Freiräume schaffen mit der digitalen Personalakte

Wie Sie Stolpersteine vermeiden und den Nutzen ausschöpfen

Die Rolle der Mitarbeiter in der Personalabteilung hat sich in den vergangenen Jahrzehnten drastisch gewandelt: statt reine Sachbearbeiter und Verwalter, sind Personaler nunmehr entscheidende Treiber der strategischen Unternehmensentwicklung.

Allerdings verschlingen Verwaltungsaufgaben wie die monatliche Lohnabrechnung nach wie vor so viele Kapazitäten, dass für die qualitative Personalarbeit kaum Zeit bleibt, obwohl die Herausforderungen für die Personalarbeit kontinuierlich steigen.

Zentraler Ansatzpunkt zur Prozessoptimierung ist die digitale Personalakte. Dabei handelt es sich um eine Software zur elektronischen Archivierung und Verwaltung von Personalakten. Kostenvorteile, Zeitersparnis und effizienteres Arbeiten setzen in der Personalabteilung Kapazitäten frei, die in die wichtigen Zukunftsthemen investiert werden können. Unsicherheiten im Hinblick auf den Einführungsprozess sollten dem nicht im Wege stehen.

  • Seitenanzahl: 12
  • Format: pdf (1,01 MB)
  • Dieses Whitepaper wurde maßgeschneidert für: Unternehmen aus Deutschland mit 10 bis 499 Mitarbeitern.