HR-Podcast Österreich

In jeder Folge hören Sie über Neues aus der österreichischen HR-Szene. Es geht um Praxistipps, Lösungsansätze, erfolgreiche und auch nicht erfolgreiche Projekte. Julia Hauska unterhält sich in ihren Interviews mit Persönlichkeiten aus der HR-Welt Österreichs. Sowohl mit Praktikern als auch mit Dienstleistern. Sie lernen dadurch diese Expert näher kennen, erhalten einige wertvolle Tipps und Wissen für Ihre eigene Arbeit und bleiben am Ball, wenn es um die aktuellen Entwicklungen oder HR-Events geht.

Aktuell im Interview:

 

Vergangene Folgen


Von der Kunst, die Personalverrechnung auch in Krisenzeiten mit Leichtigkeit zu meistern

Folge 4 mit Anton Berger-Schauer

Während der Corona-Pandemie waren jene Unternehmen klar im Vorteil, die ihre Hausaufgaben in Sachen Digitalisierung schon vor dem Ausbruch gemacht hatten. Mal eben einen Remote-Zugriff einrichten oder Notebook einpacken und von zu Hause aus arbeiten? Das ist zwar prinzipiell möglich, aber die für einen reibungslosen Ablauf erforderlichen digitalen Prozesse müssen natürlich wachsen – sie entstehen nicht über Nacht.

Im neuesten HR-Podcast Österreich verrät Anton Berger-Schauer, Leiter der Lohn-Services bei der GEMDAT OÖ, im Gespräch mit Julia Hauska, warum sich Digitalisierung nicht über Nacht umsetzen lässt und wie die Alternativen aussehen. Hören Sie gleich rein und erfahren Sie, wie Unternehmer es trotzdem durch die Krise schaffen!

So gelingen HR-IT-Projekte: intern die notwendigen Kapazitäten schaffen

Folge 3 mit Bernhard Mölzer

Bei der Auswahl einer Lohnsoftware liegt der Fokus häufig auf Themen wie dem richtigen Preis-Leistungs-Verhältnis, der flexiblen Anpassung des Programms an die unternehmensinternen Abläufe oder der lückenlosen Betreuung seitens des Herstellers bei der Projektumsetzung und beim Go-Live.

Bernhard Mölzer, der als HR-IT-Projektmanager beim ÖAMTC für die Einführung der Lohnsoftware LHR verantwortlich zeichnete, hat aus dem Projekt eine wichtige Erkenntnis gezogen: Es lohnt sich, den Blick auch nach innen zu richten. Seien Sie beim neuesten HR-Podcast Österreich dabei, wenn er im Gespräch mit Julia Hauska erzählt, warum es entscheidend ist, auch intern die Weichen für die erfolgreiche Umsetzung zu stellen!

Von Brandbeschleunigern und Tools: keine Zeit zum Ausruhen nach Covid19

Folge 2 mit Thomas Scharmer

Die Personalarbeit ist auch heute noch viel von administrativen Themen geprägt. In den kommenden Jahren wird der Fokus darauf liegen, die Administration soweit möglich und sinnvoll zu automatisieren, um mehr Freiräume für die Arbeit mit dem Menschen zu schaffen. Im Gespräch mit Thomas Scharmer, Geschäftsführer der Lohn&HR GmbH, erörtert Julia Hauska, warum Führungskräfte jetzt keine Zeit haben, sich nach den kräftezehrenden Pandemie-Monaten auszuruhen, sondern ihren Fokus noch mehr auf die digitale Transformation richten müssen. Hören Sie jetzt in den neuen HR-Podcast Österreich hinein und erfahren Sie, was all das mit Brandbeschleunigern zu tun hat!


Führung neu gedacht: Ein Podcast über Vertrauen und Wertschätzung

Folge 1 mit Rudi Bauer

Wenn Arbeitgeber aus der Corona-Krise eines lernen können, dann ist es, dass unsere Führungskultur einen Refresh dringend nötig hat. Bei vielen Führungskräften stehen Kontrolle und KPIs im Vordergrund. Doch kaum saßen weite Teile der Belegschaft im Homeoffice, verbesserte sich die Kommunikation innerhalb der Teams und trotz mangelnder Kontrolle wurde effizient gearbeitet.

Im neuen HR-Podcast Österreich spricht Julia Hauska mit Rudi Bauer, der sich nach einer vielversprechenden Karriere im Management von StepStone nun seiner neuen Aufgabe als Vice President Digital Classifieds bei WeAreDevelopers widmet. Möchten Sie erfahren, wie er es trotz aller Herausforderungen schafft, sein Team mit Leidenschaft zu erfüllen? Dann hören Sie in den Podcast hinein und finden Sie außerdem heraus, wie die idealen ersten Schritte einer neuen Führungskraft aussehen sollten!